schlotti.info

Rückschlag

Ein neues Leben, leider waren die Bemühungen erfolglos! Als Konsequenz war eine Trennung unvermeidbar, zum Wohle aller!
Was bleibt zurück, wie mag es weitergehen? Es muss weitergehen, aber dennoch bleiben für mich viele Fragen und Zweifel bestehen. Habe ich genug getan, oder hat es einfach nicht gepasst?
Nach vorne blicken denn mit dem Kopf nach unten ist das nicht möglich. Es ist nicht leicht umzusetzen und benötigt unter Umständen viele Veränderungen im Umfeld. Man kann nur sein eigenes Handeln beinflussen. Es ist oft nötig schmerzliche Konsequenzen zu tragen wenn man sich von etwas trennen muss wenn es dich verletzt.
Eines habe ich geschafft, ich nehme seit Anfang 2017 keine Medikamente mehr und fühle mich gut dabei! Ich werde alles dafür tun das schlechte Gefühle und Gedanken nicht mehr mein Leben bestimmen! Ich werde diesen bevorstehenden Kampf eingehen und will ihn gewinnen.
Ich bin vorbereitet, habe dazugelernt ...


Alles anders ...

Viel passiert in den letzten Jahren, aber ich muß sagen: "Das ist auch gut so!"
Mein Privatleben hat sich komplett verändert und ich möchte meine Prioritäten anders setzten. Andere Dinge sind wichtiger geworden und das liegt auch wohl mit daran das man halt nicht jünger wird. Aber das heißt nicht das alles schlechter geworden ist, nein im Gegenteil! Gut, gesundheitlich hatte ich einen kleinen Warnschuss bekommen und ich musste erkennen das ich einiges ändern muss. Ein "Schlaganfall" kommt nicht von ungefähr, Ernährung, Stress und psychische Gründe tragen dazu bei das der Körper irgendwann sagt: Junge, bis hier hin und nicht weiter!
Die Ernährung ändern, also gesünder leben, das ist ein Thema für sich. Weiß auch wohl jeder der mal versucht hat abzuspecken. Stress veringern oder psychische Problem in den Griff zu bekommen geht oft nur mit Hilfe von Außen, oder im schlimmsten Fall mit Medikamenten. Mit meiner REHA in 2014 habe ich jedenfalls einen großen Schritt nach vorne gemacht. Mit meinen Mitstreitern aus der Zeit in Bad Kissingen habe ich auch bis Heute noch Kontakt.


Tschüss "DJ Schlotti"

Auch der DJ ist von diesen Veränderungen betroffen. Es war insgesamt eine schöne Zeit und hat auch meistens viel Spass gemacht! Ich musste halt erkennen das es für mich, nicht nur gesundheitlich, immer schwieriger wurde diesen Nebenjob auszuüben. Leider war ich auch nicht mehr in der Lage mich auf die Musik der Kundschaft einzustellen, oft war es sogar belastend einige Sachen aufzulegen.
Also, offiziell gibt es DJ Schlotti nicht mehr. Ich möchte es nicht nur wegen des Geldes machen, es soll allen Spaß machen, nicht nur den Gästen.
Sicherlich werde ich ab und an privat auflegen, aber dann auch nur wenn es die Mucke sein soll die ich auch selber bevorzuge!

Danke an alle die mich bis hierhin angagiert haben und Entschuldigung an alle die nicht immer so ganz mit mir zufrieden waren.